Kunstgewerbemuseum im Schloss Köpenick

Foto Saturia Linke

Will man der betriebsamen Stadt entfliehen und dennoch nicht auf höchsten Kunstgenuss verzichten, bietet sich ein Ausflug nach Schloss Köpenick an.

Auf einer Insel am Rande der Köpenicker Altstadt gelegen, wo Dahme und Spree zusammenfließen, steht die kleine barocke Anlage. Der heutige Bau war ab 1677 nach Plänen der Architekten Rutger van Langervelt und Johann Arnold Nering als Wohnsitz des Kurprinzen Friedrich (später Friedrich III. Kurfürst von Brandenburg und Friedrich I. König von Preußen) errichtet worden. Zuvor befand sich an jener Stelle eines der Jagdschlösser der brandenburgischen Kurfürsten.

Über eine kleine Brücke gelangt man in den Schlosshof, an den sich ein idyllischer Park anschließt. Außer dem Schlossgebäude umfasst das Ensemble eine historische Toranlage, die Schlosskapelle und Wirtschaftsgebäude, welche heute Depots und Restaurierungswerkstätten des Museums sowie ein Café beherbergen. Im Untergeschoss des Hauptgebäudes werden archäologische Funde gezeigt und die Bau- und Siedlungsgeschichte der Schlossinsel dokumentiert. Besonders sehenswert sind die bedeutenden Stuckdekorationen im Wappensaal und in weiteren 28 Räumen des Schlosses. Unter dem Titel „Raumkunst aus Renaissance, Barock und Rokoko“ präsentiert das Kunstgewerbemuseum in Schloss Köpenick einzigartige Meisterwerke der Ausstattungskunst. Den Besucher erwartet eine in ihrer Qualität herausragende Sammlung wertvoller Möbel, Lackarbeiten, Tapisserien und Ledertapeten. Höhepunkte der Ausstellung sind die intarsierte Zimmervertäfelung des 16. Jahrhunderts aus Schloss Haldenstein und das Wiesentheider Spiegelkabinett von 1724/25. Auch das berühmte Silberbuffet aus dem Rittersaal des Berliner Schlosses sowie das 1767 von Friedrich II. bei der Königlichen Porzellanmanufaktur Berlin in Auftrag gegebene Tafelservice für das Breslauer Stadtschloss sind hier zu bewundern.

Im Anschluss an den Besuch lockt die Einkehr im Schlosscafé mit Blick auf das historische Ensemble der Schlossinsel oder ein Spaziergang in der heute noch an Wäldern und Seen reichen Gegend um Köpenick.

Öffnungszeiten

Mo geschlossen
Di geschlossen
Mi geschlossen
Do 11:00 - 17:00 Uhr
Fr 11:00 - 17:00 Uhr
Sa 11:00 - 17:00 Uhr
So 11:00 - 17:00 Uhr

Öffnungszeiten an Feiertagen unter Besuch planen
April bis September:
Di - So 11:00 - 18:00 Uhr
Oktober bis März:
Do - So 11:00 - 17:00 Uhr

Anfahrt Schloss Köpenick bei Google Maps

Zum Schlosscafé